Ausflugsziele
 

 

 

 

 

 

 
Zur Startseite  
© Hochwald-Ferienland
• Schlemmen & Genießen

Neben einer 2000-jährigen Weinkultur an Mosel, Ruwer und Saar haben die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks und seine traditionsbewussten Menschen eine regional-typische Hochwälder Küche hervorgebracht, die ihre Gäste mit „Hochwälder Schlemmereien" verwöhnt.
In gemütlicher Atmosphäre serviert man den Gästen gerne Hochwälder Spießbraten oder Wildspezialitäten aus den heimischen Wäldern und im Herbst, insbesondere zur Zeit der "Hochwälder Kartoffeltage", natürlich Kartoffelgerichte jeglicher Art - haben Sie schon einmal heiße Kartoffelhörnchen mit Pflaumenmus und Vanilleeis probiert?

•• Die Kartoffel steht im Mittelpunkt Kartoffel-Ernte
Die Kartoffel ist fester Bestandteil der Hochwälder Küche – und bei Leibe mehr als ein schnödes Grundnahrungsmittel. Die vielen Variationen verwöhnen auch echte Genussmenschen. Nicht von ungefähr wurde die Kartoffel zum Gemüse des Jahres 2003 erklärt. Kaum ein Gemüse ist so variabel einzusetzen – von der einfachen ländlichen Küche bis hin zu raffinierten, ausgefallenen Speisen. Eine große Anzahl an Restaurants im Hochwald variieren die Kartoffel auf ihre jeweils individuelle Art und Weise.

•• Hochwälder Kartoffeltage
Eine ganze Region steht im Herbst 14 Tage lang im Zeichen der Kartoffel. In den 14 Tagen bietet jedes der Restaurants mindestens 3 verschiedene Kartoffelgerichte, viele Gastronomen veranstalten zusätzlich Kartoffelbuffets. Spätestens hier kommt wirklich jeder Kartoffelliebhaber voll auf seine Kosten.

[zum Seitenanfang]